TuSpo AJ – Münden 17:54

TuSpo Lamspringe A-Jugend – JSG Münden/Volkmarshausen 17:54 (11:21)

Die Vorsätze für das neue Jahr für die A-Jugend waren klar. Man will sich auf seine Stärken konzentrieren, die eigenen Fehler minimieren und im Kollektiv zusammenhalten. Leider wurde außer dem letzten Punkt nichts im ersten Spiel des Jahres erfüllt. Von 60 Minuten Spielgeschehen waren leider wieder 45 zum Vergessen. Man begann das Spiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen gut und man konnte mit 1:0 in Führung gehen. Direkt danach aber übernahm der Gast die Kontrolle und spielte sein Tempospiel aus einer guten Abwehr heraus konsequent ab. Lamspringe hatte dem nichts entgegenzusetzen. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte die Trefferqoute etwas verbessert werden, sodass es mit einem Ergebnis von 11:21 in die Kabinen ging.

Marschroute für die zweite Halbzeit war es, die Torausbeute aus Halbzeit eins zu wiederholen. Es kam aber anders. Münden erhöhte noch einmal das Tempo und erzielte in der zweiten Halbzeit 33 Tore. Im Lamspringer Spiel erhöhten sich die individuellen Fehler, es wurden unkluge Entscheidungen getroffen und viele Bälle verloren. Im Angriff lief nicht mehr viel zusammen und so kam es zu einer erneuten Niederlage für den Gastgeber. Endergebnis war 17:54 für Münden.

Am kommenden Sonntag, den 20.01.2019 kommt es zum ersten Duell mit der HSG Rhumetal. Anwurf im Duell der noch sieglosen Teams ist um 16:00 Uhr in Katlenburg-Lindau.

Für Lamspringe: Domenic Selter (6), Paul Eikemeier (4), Corin Münzner (3), Tim Scharbatke (2), Fabio Zenker (1), Jan Sickfeld (1), Maxim Pohl, Max Jarosch (Tor)